Nebenwirkungen

CBD-Öl ist ein Naturprodukt und hat keine nachteiligen Nebenwirkungen

Viele Studien zeigen, dass CBD keine psychoaktiven oder physischen Nebenwirkungen hat, und viele medizinische und wissenschaftliche Artikel wurden darüber veröffentlicht.

  • CBD-Öl macht nicht süchtig
  • CBD-Öl hat keine nachteiligen Nebenwirkungen
  • CBD-Öl ist 100% natürlich

Zwei Löwen CBD-Öl ist ebenfalls vollständig glutenfrei und so zusammengesetzt, dass es frei von Allergenen ist.

Die wohltuende Wirkung entfaltet sich, besonders wenn sie zum ersten Mal CBD-Öl verwenden oder noch mit der Einstellungsphase der Dosierung beschäftigt sind.

In einigen Fällen führt dieser vitalisierende Effekt während der ersten Wochen der Verwendung von CBD-Produkten zu einer entgiftenden Wirkung.

Entgiftung

CBD hilft dem Körper bei der Entgiftung während der Einstellung ihrer Dosierung, Schwermetalle und Medikamentenrückstände etc. lösen sich auf und werden vom Körper ausgeschieden.

Sobald das CBD-Öl ihren Körper von innen gereinigt hat, werden alle Nebenwirkungen, die dies verursacht haben können, bald verschwinden, was maximal zwei bis drei Wochen dauern kann.

Leichter Schwindel

Dies ist sehr selten und ist wahrscheinlich auf die Stimulation der Mitochondrien zurückzuführen, die ihrem Gehirn mehr Energie verleihen.

Obwohl nur wenige Fälle von Schwindel bekannt sind, ist es gut, diesen möglichen Nebeneffekt bei der ersten Anwendung unseres CBD-Öls zu berücksichtigen.

Magenbeschwerden

Auch selten, aber einige Menschen leiden in den ersten paar Wochen der Einstellung ihrer CBD-Dosierung an Bauchschmerzen.

Der genaue Grund dafür ist nicht bekannt, aber es wird vermutet, dass CBD die Entgiftung ihres Körpers beschleunigt und einige dieser Abfalprodukte werden dabei von ihrem Magen verarbeitet, was zu Beschwerden führen kann.

In den meisten Fällen sind diese Kurzzeitbeschwerden von maximal zwei bis drei Wochen, bis der Magen ruht.

Hautausschlag

Es gibt seltene Fälle, in denen die Entgiftung zu Hautausschlägen führt, diese sind in den meisten Fällen kurzlebig und werden schließlich durch die Anwendung von CBD beseitigt.

Sie können auch 1 bis 3 Tropfen CBD-Öl zu einer Hautcreme hinzufügen und auf die betroffenen Hautareale auftragen, um die Haut-Regeneration zu fördern.